Quappentag 2019

15. Quappentag am 23. März 2019

IMG_1697-b

Foto: Albert

Das Biosphärenreservat Spreewald und der Landkreis Dahme-Spreewald
richteten in diesem Jahr bereits den 15. „Quappentag“ aus. Die Quappe als inzwischen selten gewordener Spreewaldfisch stand dabei symbolisch für gefährdete Fließgewässerarten und die Bedeutung von intakten Gewässerlebensräumen.

Mehr als 50 Gäste
folgten den interessanten wie auch kurzweiligen Vorträgen der Spezialisten und tauschten sich zu neuen Erkenntnissen rund um die Fischfauna in den Brandenburgischen und Spreewälder Gewässern aus.

Das Programm
Die Borstenstrecke in der Kleinen Spree in Burg – eine Bestandsaufnahme 12 Jahre nach dem Einbau (Isabell Hiekel, Landesamt für Umwelt und Daniel Schmidt, team ferox GmbH Dresden) > Link zu den beiden Vorträgen Hiekel + Schmidt

Befischungsergebnisse aus dem Biosphärenreservat Spreewald (Daniel Schmidt, team ferox GmbH Dresden) > Link zum Vortrag

Invasive Fischarten in Brandenburger Gewässern (Christian Wolter, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei) > Link zum Vortrag

„Es war ein Kreuz mit dem Kreuz“ – Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Gewässerkreuz nahe Schmogrow (Frank Fredrich, Fischereibiologe) > Link zum Vortrag

Beitrag der Lausitzer Rundschau vom 24.03.2019: https://www.lr-online.de/lausitz/luebben/quappentag-im-spreewald_aid-37558325